STU

    Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses und Sanierung von 2 Wohnhäusern am Stuttgarter Platz in Berlin

    Projektdaten

    Bauherr

    BERLINHAUS GmbH

    Leistungen
    • Objektüberwachung
    • Dokumentation für den Architekten
    Zeitraum

    2008 – 2009

    Bausumme

    ca. 7 Mio €

    Nutzung

    Büro, Wohnen, Gewerbe

    Brutto Geschossfläche

    ca. 7.100 qm

    Lage

    Stuttgarter Platz 1 / Wilmersdorfer Straße 65-66a
    10627 Berlin

    Auf Google Maps ansehen

    Das Grundstück liegt in exponierter Ecklage am Beginn der Fußgängerzone Wilmersdorfer Straße, am östlichen Ende des Stuttgarter Platzes. U- und S-Bahnanschluss liegen in unmittelbarer Nachbarschaft. Es ist bebaut mit 3 Gebäuden.

    Bei dem Eckgebäude Wilmersdorfer Str. 66a handelt es sich um ein 5-geschossiges Büro- und Geschäftshaus, das in Stahlbetonskelettbauweise errichtet wurde. Es stellt nach der Neugestaltung der Fassade mit raumhohen Pfosten-Riegel-Elementen in Leichtmetallbauweise unter Berücksichtigung der Faktoren aus Lärm, Licht und Wärme den Auftakt und Blickfang am Beginn der Fußgängerzone dar. In den Obergeschossen wurden qualitativ hochwertige Büroflächen und attraktive Ladenbereiche im Erdgeschoss geschaffen.

    Im Untergeschoss wurden Teile der Decke abgesenkt, um einen barrierefreien Zugang zum gesamten Erdgeschoss und zum Treppenhaus mit Aufzug zu ermöglichen. Ein zu Parkzwecken genutzter enger Blockinnenhof wurde in den Erd- bzw. Obergeschossen der Anrainer zu Einzelhandelsflächen umfunktioniert und terrassenförmig überbaut. Für die angrenzenden, bestehenden und neu geschaffenen Wohnungen ergab sich daraus ein beruhigtes und begrüntes Umfeld, teilweise mit direktem „Vegetationsanschluss“.

    Bei den Häusern der Wilmersdorfer Straße 66 und 65 handelt es sich um Wohnhäuser. Der bestehende, ungenutzte Dachraum wurde zu Wohnzwecken ausgebaut und die Dachkonstruktion des Hauses 65 zu Gunsten einer Aufstockung um ein zusätzliches Geschoss abgebrochen. Eine eingeschossige, leicht vor der Bauflucht liegende Leichtmetall-Pfosten-Riegel-Konstruktion, betont die Fassaden im Erdgeschoss der Altbauten zur Straße hin. Die Bestandsfassaden wurden aufgearbeitet und straßenseitig um einige Balkone erweitert. Hofseitig wurde zusätzlich je Gebäude ein Personenaufzug zur Erschließung der Wohnungen ergänzt.

    Leistungen

    Objektüberwachung
    Dokumentation für den Architekten

    « Zurück zu Projekte